Nun fangen die Weiden zu blühen an (Wilhelm Speidel)

From ChoralWiki
Jump to navigation Jump to search

Music files

L E G E N D Disclaimer How to download
ICON SOURCE
Icon_pdf.gif Pdf
MusicXML.png MusicXML
File details.gif File details
Question.gif Help
Editor: Nikolaus Hold (submitted 2021-01-01).   Score information: A4, 2 pages, 63 kB   Copyright: CC BY NC
Edition notes:

General Information

Title: Nun fangen die Weiden zu blühen an
Composer: Wilhelm Speidel
Lyricist: Friedrich Oser

Number of voices: 4vv   Voicing: SATB
Genre: SecularPartsong

Language: German
Instruments: A cappella

First published: 1895 in Liederschatz für höhere Schulen (Gustav Noack), Volume 3, no. 144

Description:

External websites:

Original text and translations

German.png German text

1. Nun fangen die Weiden zu blühen an,
schon zwitschern die Vögelein dann und wann,
und ist's auch der holde Frühling noch nicht
mit lieblichem Grün und den Blütenlicht,
wer weiß, über Nacht,
da kommt er mit Macht
mit all seiner Lust
und all seiner Pracht,
nun jauchze mein Herz, nun jauchze mein Herz!

2. Weiß rauschen die Bächlein hinab in's Tal,
viel mutiger lacht schon der Sonnenstrahl,
und liegt auch noch in Furchen der Schnee,
und täte der Reif dem Frühling noch weh,
wer weiß, über Nacht ...

3. Fürwahr, schon spür' ich ein Lüftchen lau,
am Borde gar winket ein Blümlein schlau,
und schwimmt auch noch auf Seeen das Eis,
und wartet der Frühling noch kluger Weis',
wer weiß, über Nacht ...